Die Erste Mannschaft des FC Mels gewann vergangenen Freitag hochüberlegen gegen überforderte Rheinecker mit 3:0. Das Score wurde durch den wirbligen Aussenläufer Manuel Willi eröffnet, welcher eine gute Viertelstunde später das Grün infolge einer Verletzung verlassen musste. Wir wünschen Manuel gute Genesung. Der für Willi eingewechselte Bleisch erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf 2:0. Nach mehreren kläglich vergebenen Chance machte der Kapitän Marco Wildhaber gut eine Viertelstunde vor Schluss alles klar und liess dem ansonsten starken Rheinecker Torwart keine Abwehrchance.

Die Zweite Mannschaft des FC Mels erkämpfte sich beim Leader einen wichtigen Punkt. Die Röthlin-Elf war gegen das favorisierte Buchs aggressiv in die Partie gestartet. Dies spielte der Rheinauer-Elf überhaupt nicht in die Karten. Die Rheintaler mussten sich mit einem 0:0 begnügen.

Ebenfalls kein Gegentor nahm die Dritte Mannschaft des FC Mels hin. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen die 2. Equipe vom FC Sevelen mit 5:0. Vorallem das hohe Tempo und der ungewohnt schnelle Platz machte dem FC Sevelen das Leben schwer. Das Melser Drü bestreitet heute Abend auswärts in Grabs bereits ihr nächstes Meisterschaftsspiel. Mit einem Sieg winkt der 2. Tabellenplatz.

Hinterlassen Sie einen Kommentar