Dieses Wochenende wurden die Melser Equipen von Verschiebungen und Absagen von Spielen verschont.

Der Start ins dritte Meisterschaftswochenende machten die Senioren, welche sich in einem packenden Derby gegen die Truppe von Walenstadt / Flums schlussendlich problemlos mit 3:1 durchsetzen konnten.

Die zweite Mannschaft der C-Junioren landete am Samstag den nächsten Dreier und entschied das Spiel gegen den FC Uznach mit 4:2 für sich. Die Junioren Ca verloren ihr Spiel gegen den FC Bad Ragaz auf dem heimischen Tiergarten mit 1:6. Die Mannschaft rund um Cheftrainer Rico Roth muss sich nun nach hinten orientieren und den Erhalt in der 1. Stärkeklasse sichern.

Die B-Junioren zogen ein spielfreies Wochenende ein. Um allerdings im Rhythmus zu bleiben organisierten die engagierten Trainer Vesti / Pfiffner ein Testspiel gegen den FC Bad Ragaz, welches gestern, Montag erfolgreich mit 6:0 gewonnen wurde.

Bei den beiden A-Junioren waren Punkte Fehlanzeige. Die Junioren A1 unterlagen zuhause dem FC Glarus mit 1:2, das A+ musste sich auswärts beim FC Rheineck mit 1:3 geschlagen geben.

Bei den Aktivmannschaften machten die Damen sowie die 2. Mannschaft am Samstagnachmittag den Start. Die Damen erhielten mit dem Schlusspfiff den Ausgleich zum 2:2 und schrammten knapp am ersten Vollerfolg unter dem neuen Trainergespann vorbei. Die 2. Mannschaft unterlag auswärts dem Tabellenletzten FC Untervaz mit 2:0. Die beiden Tore kurz vor der Halbzeit der «Vazner» war der ausschlaggebende Punkt für die Niederlage.

Am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr spielte traditionell das Melser Drü. Durch einen Elfmeter in der 78. Minute konnten die Haager die Niederlage noch abwenden und erspielten sich auf dem Tiergarten einen Punkt.

Den Abschluss in der 3. Runde machte die 1. Mannschaft des FC Mels, welche die zähen Akteure des FC Schluein-Ilanz empfingen. Nach einer packenden und spielfreudigen Ersten Halbzeit konnten die Melser mit 2:0 in Führung gehen. Kurz vor dem Pausentee verkürzte der überragende Innenverteidiger Martin Egger zum 1:2 aus Bündner Sicht. In der 48. Minute kamen zum Ersten Mal richtig Emotionen auf, als der Capitan der Ilanzer nach der zweiten gelben Karte das Grün verlassen musste. Allerdings war der FC Mels nicht in der Lage, den Vorsprung auszubauen. Im Gegenteil, kurz vor der 80. Spielminute doppelte Martin Egger nach und erzielte den Ausgleich, welcher auch das Schlussresultat bedeutete. Weiter geht die Reise für die Melser nächsten Samstag auswärts in Arbon.

Hinterlassen Sie einen Kommentar