MVIAFCMels

Der FC Mels als Labelträger "Sport-verein-t" publiziert den Jahresbericht der Interessengemeinschaft der St. Galler Sportverbände:

Jubiläumsfeier «Sport-verein-t» als Höhepunkt im 2016

Im 2016 durfte «Sport-verein-t» sein 10jähriges Jubiläum feiern. Ein Festanlass in Gossau unterstrich die starke Entwicklung des st.gallischen Pionierangebotes und dokumentierte das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Label-Trägern aus 28 verschiedenen Sportarten. Auch im Jubiläumsjahr 2016 hat sich deren Zahl weiter erhöht.

„Was ist denn das?“ oder „Was soll denn das?“

Oft waren diese und ähnliche Fragen insbesondere in der Startphase des schweizweit einmaligen Angebotes von den Verantwortlichen der IG St.Galler Sportverbände zu beantworten. Macht es wirklich Sinn, in einer Zeit der hohen Beanspruchung in Familie, Beruf, in der Gesellschaft oder eben auch im Sportverband bzw. -verein ein solches Projekt zu lancieren? Ist es möglich, die bereits belasteten ehrenamtlich tätigen Funktionärinnen und Funktionäre zusätzlich zu fordern? – Ein überzeugtes «Ja», war die Antwort! Gerade weil man um die Sorgen in Sportvereinigungen und in der Gesellschaft wusste, war der Aufbau eines neuen, in vielerlei Hinsicht unterstützenden, Angebotes wichtig. Dieses Wissen war die eigentliche Triebfeder zum Aufbau von «Sport-verein-t».

Idee, Sinn und Nutzen von «Sport-verein –t»

Zweifellos spielen Sportorganisationen in unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle. Sie können diese Rolle aber nur dann verantwortungsvoll wahrnehmen, wenn sich verantwortungsbewusst handelnde Menschen ehrenamtlich in ihren Dienst stellen. In einer Zeit der zunehmenden Individualisierung sowie des hohen gesellschaftlichen Drucks benötigen diese Menschen konkrete Unterstützung und als Motivationsquelle unter anderem die gebührende Wertschätzung innerhalb ihrer Organisation wie seitens der Öffentlichkeit.

Die IG St.Galler Sportverbände zeigte sich bereit, die Sportorganisationen mit «Sport-verein-t» wirkungsvoll zu stützen und gleichzeitig eine Brückenfunktion zwischen Sport und Gesellschaft zu übernehmen. Damit liess sie sich aber auch auf ein Abenteuer ein. Niemand konnte wissen, ob ein solches Angebot, welches auf Freiwilligkeit basiert, auf Zustimmung stossen würde. Doch dank hohem projektbezogenem Engagement sowie grosser Informations- und Überzeugungsarbeit gelang es, in Sportorganisationen ehrenamtlich tätige Menschen vom Zweck und Nutzen dieses neuartigen Angebotes zu überzeugen. Diese erkannten, dass sie im Alltag stark aus ihrer vereins- und ortsspezifischen Projektarbeit profitieren dürfen. Parallel dazu zieht die Gesellschaft ihrerseits einen hohen Nutzen durch derart verantwortungsvoll handelnde und sich selbst stärkende Vereine.

Jubiläumsanlass im Zeichen der Wertschätzung

370 Gäste aus Sport und Politik feierten am 24. September 2016 im Zirkus «Stey» in Gossau das 10jährige Jubiläum von «Sport-verein-t». Regierungsrat Stefan Kölliker lobte das „Erfolgsprojekt“ und anerkannte das bewiesene hohe Engagement. In einer zauberhaften Zirkus-Atmosphäre mit begeisternder Artistik durften die Verbands- und Vereinsdelegationen aus Label-Trägern echte Wertschätzung erfahren.

 

Eine positive Zwischenbilanz nach 10 Jahren

Insgesamt wurde das IG-Qualitätslabel bis Ende 2016 an 6 Verbände und 139 Vereine aus 28 verschiedenen Sportarten in allen Regionen des Kantons St.Gallen zugesprochen. 120 Organisationen bewarben sich erfolgreich um eine Verlängerung der Label-Geltungsdauer - 66 von ihnen bereits zum zweiten und 21 Vereinigungen gar schon zum dritten Mal! Die ursprünglichen Prognosen wurden damit wiederholt und um ein Vielfaches übertroffen. Stellvertretend für viele Rückmeldungen kann hier auszugsweise die kürzlich erhaltene Mitteilung eines Sportclubs aus der Bodensee-Region wiedergegeben werden:  „Wir sind glücklich und stolz, dass wir im Jahre 2010 das Projekt «Sport-verein-t» in Angriff genommen haben. Etwas Besseres hätte unserem Verein nicht passieren können!“

Weiter gewann «Sport-verein-t» aus einer hohen Zahl an Nominationen aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz im Jahre 2007 den Internationalen Hauptpreis von «ARGE Alp» und als erstem St.Galler Projekt wurde «Sport-verein-t» die offizielle Anerkennung von «Swiss Olympic Association» verliehen. Erfreulich ist ebenfalls, dass das Qualitätslabel «Sport-verein-t» von st.gallischen Stadt- und Gemeindebehörden wie auch von nationalen Sportverbänden anerkannt wird. Eine Stadtbehörde betitelte ihr entsprechendes Schreiben mit «Auch für uns ist «Sport-verein-t» Gold wert.».

Weiterlesen: ...

2. Platz - Hallenturnier Triesenberg - FC Mels - Old Boys FC

FCMELSAllstars

 

 

Der Old Boys FC mit einer Auswahl von ehemaligen und aktuellen Spielern des Fussballclubs Mels hat beim hochstehenden Hallenturnier am Triesenberg den grossartigen 2. Platz erreicht. Nach harten Kampf musste man sich im Finale erst im Penaltyschiessen den Campeones (=Champions) geschlagen geben.

 

Reto Tscherfinger, David Becker, Walter Bürkli, Renato Lipovac, Ignacio Novoa, Marco Wildhaber, Dominik Bauer, Philipp Hammer - diese Namen lesen sich wie die eines Allstar Teams des FC Mels. Alle diese Spieler hatten bzw. haben einen grossen Anteil daran, dass der FC Mels konstant hochklassigen Fussball (2. Liga Interregional, 2. Liga) im Sarganserland präsentieren kann. 

Ignacio Novoa - Best Player des Hallenturniers Triesenberg (Wer den sonst !?)

 

BestPlayer

Junioren Fa startet mit viel Spass ins Fussballjahr 2017.....

 

Die Mannschaft Fa (Junioren F) mit Ihren Trainern Marc Pinggera und Egon Walser hat am Samstag, 7. Januar 2017 am Flumser Hallenturnier teilgenommen.

 

Neben der sportlichen Betätigung steht bei den Junioren der Spass am Fussball im Vordergrund!

 

FCFAFlums

FCFAFlumsa

Nach dem grandiosen Turniersieg am IBW-Hallengrümpi in Sargans im November, haben die Junioren Ea des FC Mels mit ihren Trainern Rico Roth und Peter Raghias bereits wieder mit einer Finalqualifikation am Hallenturnier des FC Buchs vom Sonntag, 15. Januar geglänzt.

Höhepunkt nach sechs hart umkämpften Gruppenspielen war für die Kinder sicherlich der "Final-Einlauf" im Dunkeln mit AC/DC Background-Musik, Schweinwerferlicht und Nennung des Vor- und Nachnames jedes einzelnen Spielers. Wow, das war der Hammer ! Obwohl das Spiel knapp mit 1 : 0 gegen den FC Rorschacherberg verloren ging, können die Mädchen und Jungs auf das Erreichte mächtig stolz stein! So etwas erlebt man nicht jeden Tag.

 

VIDEO YOUTUBE - EINLAUF FINALSPIEL

 

2. Platz am Hallenturnier des FC Buchs - FC Mels Junioren Ea

 

EABuchs

 

Der Finalgegner vom Sarganser Hallengrümpi, die Junioren Ec des FC Mels mit den Trainern Beat Kalberer und Patrick Broder haben das kleine Finale um den Platz 3 gegen den FC Rebstein verdient mit 2 : 1 n. V. gewonnen und runden somit den gelungenen Auftritt aller Melser E-Junioren an diesem Turnier ab.

Weiterlesen: FC Mels...

Nach der Saison ist vor der Saison.......

 

Bereits jetzt laufen schon wieder die Vorbereitungen für die Frühjahresrunde 2017. Aktuell wird der obere Platz / OST wieder auf Vordermann gebracht. Der Platz wird im Frühjahr neu angesäet und wird somit erst Mitte April wieder verfügbar sein...!!

 

Platzre

 

 

 

Platzres