Möchtest Du gerne beim FC Mels MITTENDRIN sein, dann melde Dich als Schiedsrichter!

 KeinSpiel

Du bist fussballbegeistert, fair, flexibel, verantwortungsvoll und auch zuverlässig. Zudem bist Du mindestens 15 Jahre alt.

 

Dann bist Du die richtige Person für die Aufgabe als Schiedsrichter beim FC Mels.

 

Nach Deiner Ausbildung (siehe nachstehende Beschreibung) zum Schiedsrichter, musst Du einfach mindestens 15 Spiele pro Saison leiten. Das ist ALLES!

Die interessante Grundausbildung wird vom Ostschweizer Fussballverband in einem vierteiligen Modell angeboten, Nach einem regionalen Eintrittstest folgt ein Grundkurs. Nach der erfolgreichen Absolvierung des Konditions- und Regeltests können Spiele als Schiedsrichter der Junioren C 1./2. Stärkeklasse geleitet werden. Nach den ersten Einsätzen runden eine Spielbeobachtung sowie ein Erfahrungsaustausch den Ausbildungsblock ab.

 

Weitere Infos zum Schiedsrichter findest Du auf der folgenden Homepage:       www.werdeschiri.ch

 

Deine Tätigkeit als Schiedsrichter bzw. die Ausbildung zum Schiedsrichter wird grosszügig entschädigt.

 

- Fixe Entschädigung pro Jahr / CHF 1'000.00

- Spesenentschädigung von CHF 70.00 bis CHF 110.00 pro Spiel

- Übernahme sämtlicher Ausbildungs- sowie Fortbildungskosten

- Schiedsrichterausrüstung mit allem, was dazu gehört / Vereinsbekleidung FC Mels

- GRATISEINTRITTE zu allen Meisterschaftsspielen des Schweizerischen Fussballverbandes (inklusive SUPER LEAGUE)

 

Die Tätigkeit als Schiedsrichter kannst Du in Deiner Freizeit ausüben und garantiert Dir einen sehr guten Nebenverdienst. Zudem kannst Du deine Einsatzzeiten teilweise selber bestimmen.

 

Wenn Du Interesse hast, melde Dich bitte bei den nachstehenden Personen:

 

Andreas Scherrer, Vereinspräsident - 076 / 406 45 65

Stefan Good, Koordinator - 078 / 693 12 12

 

DIESE AUSCHREIBUNG RICHTET SICH SOWOHL AN MITGLIEDER DES FC MELS WIE AUCH AN NICHT-MITGLIEDER!

 

Ohne zusätzliche Schiedsrichter müssen allenfalls bereits im nächsten Jahr Mannschaften vom Spielbetrieb zurückgezogen werden. (=KEIN SPIEL OHNE SCHIEDSRICHTER!)

Weiterlesen: ...

 logo rheinaugiessen

 

Eine staatliche Delegation des FC Mels, bestehend aus arbeitswilligen Spielern der Mannschaften (Senioren, Veteranen, 3. Mannschaft) hat unter der Führung von Oli Thüring am Arbeitstag des Vereins Pro Rheinau-Giessen teilgenommen. Die Aufgabe bestand darin die Giessen (=die durch Grundwasser gefüllten Rinnen der Rheinebene) zu säubern. Insbesondere musste auch die Waldrebe, besser bekannt unter den Namen "Niäle" aus den Wasserläufen entfernt werden. Diese strenge Tätigkeit wurde durch die sportlichen Melser Fussballer, wie aus den nachstehenden Bildern ersichtlich ist, gewissenhaft erledigt. 

Der FC Mels bedankt sich bei allen Mitgliedern, welche im Namen des FC Mels bei diesem Einsatz dabei waren!

Giessena

Giessen1

Giessen2

Weiterlesen: FC Mels...

USV Eschen-Mauren (1. Liga) - FC Mels (2. Liga) - Resultat: 5 : 0 (Halbzeit: 1 : 0)

Die 1. Mannschaft des FC Mels hat im ersten Spiel (Test) des Fussballjahres 2017 gegen den USV Eschen-Mauren (1. LIGA) bereits eine ansprechende Leistung gezeigt. Obwohl die Mannschaft erst seit Anfang Woche in der Vorbereitung für die neue Saison steht, konnte man im Spiel gegen den höherklassigen Gegner, welcher bereits seit Mitte Januar trainiert, bereits gute Ansätze erkennen. Vor allem in der 1. Halbzeit zeigten die Melser Jungs eine kompakte Mannschaftsleistung. Die nachrückenden Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, wie auch der Neuzugang aus dem Tessin Daniele Rodoni fügten sich nahtlos in das Melser Spielsystem ein. Die gefährliche Offensive des USV Eschen-Mauren, unter Ihnen die Melser Michael Bärtsch und Manuel Willi, konnten sich gegen die gut agierende Melser Defensivabteilung selten in Szene setzen. Das 1 : 0 der Liechtensteiner war demzufolge nicht zwingend und einem Fehler in der Melser Hintermannschaft zuzuschreiben.

IMG 8347

 

Weiterlesen: FC Mels...

 

FC MELS - Saisonvorbereitung 2017 (1. Mannschaft - 2. LIGA)

 

Spieldatum: Zeit Heimteam Gastteam Spielort Resultat
Sa, 11.02.17 15:00 USV Eschen/Mauren 1 (1.L) FC Mels 1 (2.L) Sportpark, Eschen 5 : 0
Sa, 04.03.17 16:00 FC Ems 1 (3.L) FC Mels 1 (2. L.) Arena Vial, Ems 1 : 3
Sa, 11.03.17 10:30 FC Mutschellen (3.L.) / Aargau FC Mels 1 (2.L.) Pinatar Arena (Spanien) 1 : 0
Sa, 18.03.17 16:00 Chur 97 2 (3.L.) FC Mels 1 (2.L.) Arena Vial, Ems 4 : 0 
Sa, 25.03.17 13:00 FC Balzers 2 (3.L.) FC Mels 1 (2.L) Rheinau, Balzers 4 : 3 

 

START MEISTERSCHAFT FRÜHJAHRESRUNDE 2017:

 

Samstag, 1. April 2017 - 17:00 Uhr / FC VADUZ II - FC MELS 1 / Rheinpark, Vaduz

 

Donnerstag, 9. März 2017 - Montag, 13. März 2017 Trainingslager in San Pedro del Pinatar (Spanien) - Pinatar Arena - Homepage

 IMG 2598

 

Weiterlesen: FC Mels...

MVIAFCMels

Der FC Mels als Labelträger "Sport-verein-t" publiziert den Jahresbericht der Interessengemeinschaft der St. Galler Sportverbände:

Jubiläumsfeier «Sport-verein-t» als Höhepunkt im 2016

Im 2016 durfte «Sport-verein-t» sein 10jähriges Jubiläum feiern. Ein Festanlass in Gossau unterstrich die starke Entwicklung des st.gallischen Pionierangebotes und dokumentierte das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Label-Trägern aus 28 verschiedenen Sportarten. Auch im Jubiläumsjahr 2016 hat sich deren Zahl weiter erhöht.

„Was ist denn das?“ oder „Was soll denn das?“

Oft waren diese und ähnliche Fragen insbesondere in der Startphase des schweizweit einmaligen Angebotes von den Verantwortlichen der IG St.Galler Sportverbände zu beantworten. Macht es wirklich Sinn, in einer Zeit der hohen Beanspruchung in Familie, Beruf, in der Gesellschaft oder eben auch im Sportverband bzw. -verein ein solches Projekt zu lancieren? Ist es möglich, die bereits belasteten ehrenamtlich tätigen Funktionärinnen und Funktionäre zusätzlich zu fordern? – Ein überzeugtes «Ja», war die Antwort! Gerade weil man um die Sorgen in Sportvereinigungen und in der Gesellschaft wusste, war der Aufbau eines neuen, in vielerlei Hinsicht unterstützenden, Angebotes wichtig. Dieses Wissen war die eigentliche Triebfeder zum Aufbau von «Sport-verein-t».

Idee, Sinn und Nutzen von «Sport-verein –t»

Zweifellos spielen Sportorganisationen in unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle. Sie können diese Rolle aber nur dann verantwortungsvoll wahrnehmen, wenn sich verantwortungsbewusst handelnde Menschen ehrenamtlich in ihren Dienst stellen. In einer Zeit der zunehmenden Individualisierung sowie des hohen gesellschaftlichen Drucks benötigen diese Menschen konkrete Unterstützung und als Motivationsquelle unter anderem die gebührende Wertschätzung innerhalb ihrer Organisation wie seitens der Öffentlichkeit.

Die IG St.Galler Sportverbände zeigte sich bereit, die Sportorganisationen mit «Sport-verein-t» wirkungsvoll zu stützen und gleichzeitig eine Brückenfunktion zwischen Sport und Gesellschaft zu übernehmen. Damit liess sie sich aber auch auf ein Abenteuer ein. Niemand konnte wissen, ob ein solches Angebot, welches auf Freiwilligkeit basiert, auf Zustimmung stossen würde. Doch dank hohem projektbezogenem Engagement sowie grosser Informations- und Überzeugungsarbeit gelang es, in Sportorganisationen ehrenamtlich tätige Menschen vom Zweck und Nutzen dieses neuartigen Angebotes zu überzeugen. Diese erkannten, dass sie im Alltag stark aus ihrer vereins- und ortsspezifischen Projektarbeit profitieren dürfen. Parallel dazu zieht die Gesellschaft ihrerseits einen hohen Nutzen durch derart verantwortungsvoll handelnde und sich selbst stärkende Vereine.

Jubiläumsanlass im Zeichen der Wertschätzung

370 Gäste aus Sport und Politik feierten am 24. September 2016 im Zirkus «Stey» in Gossau das 10jährige Jubiläum von «Sport-verein-t». Regierungsrat Stefan Kölliker lobte das „Erfolgsprojekt“ und anerkannte das bewiesene hohe Engagement. In einer zauberhaften Zirkus-Atmosphäre mit begeisternder Artistik durften die Verbands- und Vereinsdelegationen aus Label-Trägern echte Wertschätzung erfahren.

 

Eine positive Zwischenbilanz nach 10 Jahren

Insgesamt wurde das IG-Qualitätslabel bis Ende 2016 an 6 Verbände und 139 Vereine aus 28 verschiedenen Sportarten in allen Regionen des Kantons St.Gallen zugesprochen. 120 Organisationen bewarben sich erfolgreich um eine Verlängerung der Label-Geltungsdauer - 66 von ihnen bereits zum zweiten und 21 Vereinigungen gar schon zum dritten Mal! Die ursprünglichen Prognosen wurden damit wiederholt und um ein Vielfaches übertroffen. Stellvertretend für viele Rückmeldungen kann hier auszugsweise die kürzlich erhaltene Mitteilung eines Sportclubs aus der Bodensee-Region wiedergegeben werden:  „Wir sind glücklich und stolz, dass wir im Jahre 2010 das Projekt «Sport-verein-t» in Angriff genommen haben. Etwas Besseres hätte unserem Verein nicht passieren können!“

Weiter gewann «Sport-verein-t» aus einer hohen Zahl an Nominationen aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz im Jahre 2007 den Internationalen Hauptpreis von «ARGE Alp» und als erstem St.Galler Projekt wurde «Sport-verein-t» die offizielle Anerkennung von «Swiss Olympic Association» verliehen. Erfreulich ist ebenfalls, dass das Qualitätslabel «Sport-verein-t» von st.gallischen Stadt- und Gemeindebehörden wie auch von nationalen Sportverbänden anerkannt wird. Eine Stadtbehörde betitelte ihr entsprechendes Schreiben mit «Auch für uns ist «Sport-verein-t» Gold wert.».

Weiterlesen: ...