header (1)

 

 

VEREINSSTATUTEN

 

des

 

 

FC MELS

 

 

vom 

 

 

23. September 2016

 

I.       NAME UND SITZ

Artikel 1

Der am 9. Januar 1953 gegründete FUSSBALLCLUB MELS (FCM), mit Sitz in Mels, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB.

II.      ZWECK

Artikel 2

Der Verein bezweckt den Betrieb und die Förderung des Fussballsportes unter Beachtung der Interessen der Junioren- und Aktivmannschaften, sowie die Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit. Der Verein widmet der Juniorenbewegung seine besondere Aufmerksamkeit. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

III.     MITGLIEDER

Artikel 3       Mitgliederkategorien

 Funktionärinnen und Funktionäre

 

  •  Aktive mit Spielbewilligung SFV
  •  Aktive ohne Spielbewilligung SFV
  •  Junioren
  •  Senioren und Veteranen mit oder ohne Spielbewilligung SFV
  •  Freimitgliedern
  •  Ehrenmitgliedern
  •  Mitglieder im Passivstatus (ohne Stimm- und Wahlrecht)

Artikel 4      Funktionärinnen und Funktionäre

Als FunktionärIn gilt, wer sich nicht nur gegen Entschädigung, sondern auch ehrenamtlich für den Verein einsetzt.

Artikel 5      Aktive mit Spielbewilligung SFV

Jede natürliche, mündige Person, die aktiv an der Meisterschaft OFV teilnimmt.

Artikel 6       Aktive ohne Spielbewilligung SFV

Jede natürliche, mündige Person, die aktiv an Training und Spiel teilnimmt, ohne an der Meisterschaft OFV teilzunehmen.

Artikel 7      Junioren

Jede natürliche Person im Juniorenalter, die aktiv an Training und Spiel teilnimmt.

Artikel 8       Senioren- und Veteranen

Wer das vom SFV vorgeschriebene Alter erreicht hat, kann Senioren- oder Veteranenmitglied des FCM werden.

Artikel 9       Freimitglieder

FunktionärInnen, Aktivmitglieder und Senioren/Veteranen können vom Vorstand zu Freimitgliedern ernannt werden, wenn sie während mindestens 20 Jahren dem Verein angehört haben oder in irgendeiner Weise für den Verein besonders verdienstvoll tätig waren.

Artikel 10     Ehrenmitglieder

Die Hauptversammlung kann natürliche Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben, zu Ehrenmitgliedern ernennen. Die Ehrenmitglieder besitzen die gleichen Rechte wie die Aktivmitglieder, sind aber von deren Pflichten befreit.

Artikel 11     Mitglieder im Passivstatus

Jede natürliche Person, die den Verein unterstützen will, ohne als Aktivmitglied oder Junior, Senior/Veteran in einer Mannschaft mitzuspielen, kann Mitglied werden.

Artikel 12    Eintritt

Ueber Eintrittsgesuche entscheidet der Vorstand. Weist der Vorstand ein Eintrittsgesuch ab, kann dieser Entscheid an die Hauptversammlung weitergezogen werden. Der Vorstand entscheidet endgültig, ob der Weiterziehung aufschiebende Wirkung zukommt.

Artikel 13    Austritt

Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit möglich. Die Austrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Bei einem Austritt während des Vereinsjahres wird der Mitgliederbeitrag für das ganze Vereinsjahr geschuldet.

Artikel 14    Ausschluss

Wer seinen Verpflichtungen gegenüber dem Verein nicht nachkommt oder durch sein Verhalten dem Verein oder dem Sport allgemein schadet, kann vom Vorstand – unter Angabe der Gründe

– aus dem Verein ausgeschlossen werden.

Vor dem Ausschlussentscheid hört der Vorstand das Mitglied persönlich an oder gibt ihm Gelegenheit zu einer schriftlichen Stellungnahme zu den erhobenen Vorwürfen.

Das ausgeschlossene Mitglied kann den Entscheid innert 30 Tagen seit Eröffnung an den Präsidenten zuhanden der Hauptversammlung weiterziehen. Der Vorstand entscheidet endgültig, ob der Weiterziehung aufschiebende Wirkung zukommt.

Artikel 15    Rechte der Mitglieder

Die Aktiv-, Junioren-, Senioren/Veteranen-Mitglieder können nach Weisung der Trainer am Training und Spiel teilnehmen und die zur Verfügung stehenden Anlagen und Geräte benutzen. Alle Mitglieder geniessen zuden vom Verein organisierten Veranstaltungen Freien Eintritt, sofern der Vorstand nicht ausnahmsweise etwas anderes bestimmt. Die vereinspolitischen Rechte sind in Kapitel „V. Organisation“ geregelt.

Artikel 16      Pflichten der Mitglieder

Alle Mitglieder sind verpflichtet, die Interessen des Vereins zu wahren und die Statuten, Reglemente und Anordnungen der Organe zu befolgen. Die Aktiv-, Junioren-, Senioren/Veteranen Mitglieder haben jährlich ihren von der Hauptversammlung festgesetzten Mitgliederbeitrag innert Monatsfrist nach Erhalt der Aufforderung oder der Rechnung zu entrichten. Funktionärinnen, Funktionäre, Ehrenmitglieder und Freimitglieder sind davon befreit. Legt die ordentliche Hauptversammlung keinen neuen Mitgliederbeitrag fest, gilt der bisherige Betrag als aktueller Mitgliederbeitrag. Mitglieder im Passivstatus sind von einer finanziellen Beitragspflicht befreit. Durch diese Festlegung werden die finanziellen Beitragspflichten der Mitglieder abschliessend geregelt.

IV.      Finanzierung / Haftung

Artikel 17       Finanzierung

  •  Veranstaltungen
  •  Kioskbetrieb
  •  Mitgliederbeiträge
  •  Gönnerbeiträge
  •  Marketing
  •  Sponsoring

Artikel 18    Haftung

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich dessen Vermögen.

V.       Organisation

Artikel 19     Vereinsjahr

Das Vereinsjahr beginnt jeweils am 1.Juni und endet am 31.Mai.

Artikel 20    Organe

  1. Die Hauptversammlung
  2. Der Vorstand
  3. Die Kommissionen
  4. Die Revisoren

Artikel 21     Ordentliche Hauptversammlung

Die ordentliche Hauptversammlung ist alljährlich innerhalb der ersten drei Monate des Vereinsjahres abzuhalten.

 

Der Hautversammlung obliegen folgende Geschäfte:

 

  1. Protokoll der letzten Hauptversammlung
  2. Jahresberichte
  3. Abnahme derJahresrechnung und des Revisorenberichtes
  4. Beschlussfassung über den Voranschlag
  5. Beschlussfassung über Mitgliederbeiträge
  6. Beschlussfassung über Statutenänderungen
  7. Mutationen
  8. Wahl des Präsidenten
  9. Wahl der Vorstandsmitglieder
  10. Wahl der Revisoren
  11. Ehrungen
  12. Beschlussfassung über Anträge
  13. Verschiedenes

Artikel 22     Ausserordentliche Hauptversammlung

Eine ausserordentliche Hauptversammlung findet statt, wenn dies vom Vorstand oder von 1/5 der stimm-  und wahlberechtigten Mitglieder schriftlich verlangt wird. Letzterem Ersuchen ist innert 45 Tagen zu entsprechen.

Artikel 23     Einberufung der Hauptversammlung

Die Mitglieder werden unter Einhaltung einer Anzeigefrist von 10 Tagen schriftlich eingeladen. Zusätzlich wird die Hauptversammlung in der Regionalzeitung publiziert.

Artikel 24    Anträge

Anträge gemäss Artikel 21 dieser Statuten müssen bis spätestens 5 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Präsidenten eingereicht werden.

Artikel 25    Stimm- und Wahlrecht

Alle Mitglieder gemäss Artikel 3 sind ab dem Jahr (Kalenderjahr) stimm- und wahlberechtigt, in welchem sie das 18. Altersjahr erreichen. Davon ausgenommen sind Mitglieder im Passivstatus. Die Wahl Unmündiger in ein Vereinsorgan bedarf der Zustimmung der gesetzlichen Vertreter. Stellvertretung ist nicht gestattet.

Artikel 26     Erforderliches Mehr

Jede ordnungsgemäss einberufene Versammlung ist beschlussfähig. Bei Abstimmungen entscheidet das Mehr der abgegeben Stimmen, bei Wahlen im ersten Wahlgang das absolute, im allenfalls erforderlichen zweiten Wahlgang das relative Mehr.

Artikel 27     Gang der Verhandlungen

Die Hauptversammlung wird vom Präsidenten oder bei dessen Abwesenheit vom Vizepräsidenten geleitet.

Nicht traktandierte Geschäfte von erheblicher Tragweite dürfen erst an einer folgenden Hauptversammlung zur Abstimmung gebracht werden.

Der Versammlungsleiter stimmt und wählt mit. In Sachgeschäften bei Stimmengleichheit fällt er zudem den Stichentscheid. Kommt es bei Wahlen zu Stimmengleichheit, entscheidet das Los.

Artikel 28     Mitgliederzahl Amtsdauer

Der Vorstand besteht Idealerweise aus 7 höchstens aber 11 Mitgliedern. Er setzt sich zusammen:

 

  •   Vereinspräsident
  •   Vizepräsident
  •   Aktuar
  •   Sekretär
  •   Kassier
  •   Spiko-Präsident
  •   Junioren-Obmann

 

Der Vorstand wird von der Hauptversammlung für die Dauer von 2 Vereinsjahren gewählt. Der Vorstand konstituiert sich – ausser dem Präsidenten – selbst.

Artikel 29     Aufgaben

Der Vorstand leitet den Verein und hat alle Kompetenzen, die nicht ausdrücklich einem anderen Organ zustehen. Er sorgt insbesondere für die Einhaltung der Statuten und Durchsetzung der Beschlüsse. 

Er ist dafür besorgt, dass die vorhandenen Mittel wirtschaftlich und sparsam verwendet werden.

Dem Vorstand obliegt die Planung, welche den erfolgreichen Fortbestand des Vereins sicher stellen soll. Der Vorstand erlässt für jedes Vorstandsmitglied ein Pflichtenheft.

Artikel 30     Vertretung des Vereins

Der Vorstand vertritt den Verein gegen aussen.

Der Verein verpflichtet sich gegenüber Dritten durch Kollektiv-Unterschrift zweier Vorstandsmitglieder. Beim Bank- und Postcheckverkehr gemäss besonderer Regelung durch den Vorstand.

Artikel 31     Beschlussfassung

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Mehrheit der Mitglieder anwesend ist. Der Vorstand kann auch auf dem Zirkularweg Beschlüsse fassen. 

Jedes Mitglied kann mündliche Verhandlungen verlangen. Der Präsident stimmt und wählt mit, er fällt bei Stimmengleichheit den Stichentscheid.

Artikel 32      Die Kommissionen

Der Vorstand bestellt die notwendigen Kommissionen und umschreibt deren Aufgaben in einem Pflichtenheft. Jeder Kommission muss mindestens ein Vorstandsmitglied angehören.

Artikel 33    Die Revisoren

Die Hauptversammlung wählt für die Dauer der nächsten beiden Vereinsjahre zwei Rechnungsrevisoren. Ihnen obliegt die gesamte Prüfung der Vereinsrechnung und der Buchhaltung. Sie erstatten jährlich der ordentlichen Hauptversammlung Bericht.

VI. Auflösung des Vereins

Artikel 34

Die Auflösung des Vereins kann nur an einer eigens zu diesem Zweck einberufenen ausserordentlichen Hauptversammlung mit Zweidrittelmehrheit beschlossen werden. Die die Auflösung beschliessende Hauptversammlung legt fest, wie das Vereinsvermögen zu verwenden ist.

 

Diese Statuten wurden der Hauptversammlung vom 7. Juli 2016 unter Vorbehalt der Genehmigung durch den SFV, nach vorgängiger Prüfung durch eine Statuten-Kommission, genehmigt. Sie ersetzen die Statuten vom 22. Juni 2000.

Fussballclub Mels

Der Präsident:

 

gez. Andreas Scherrer

 

Die Aktuarin:

 

gez. Sarah Kessler

 

 

8887 Mels, 23. September 2016

 

FC Mels Vereinsstatuten 2016 / PDF