JETZTNEU FC Mels - Saison 2018 / 19

- Juniorinnen C (Jahrgang 2004 / 2005) 

Der FC Mels wird ab der kommenden Saison wieder mit einer eigenständigen Mädchenmannschaft (Jahrgang 2004 / 2005) an der Meisterschaft teilzunehmen.

Aufgrund der eingegangenen Rückmeldungen ist der Spielerkader bereits nahezu komplett. Für Fragen sind die Trainer der neuen Mannschaft wie folgt erreichbar:

 

Trainer Juniorinnen C - Saison 2018/19

Tanja Schwegler

079 395 14 56

tanjaschwegler@gmx.ch

Urs Tanner

081 723 00 76

 

Fussballbegeisterte Mädchen* mit Jrg. 2006 - 2011 gesucht!

Für den nachhaltigen Aufbau der Mädchenabteilung sind inbesondere jüngere Mädchen zum Fussballspielen eingeladen.

Anmeldungen für ein Schnuppertraining (Name / Vorname, Jahrgang, Kontaktangaben, usw.) sind per E-Mail möglich: (info@fcmels.ch)

*! Mels und Umgebung - Die Mädchen sollen bei ihren Stammvereinen "Mels, Sargans, Flums, Walenstadt, Bad Ragaz, usw." mit dem Fussballspiel beginnen !   

Mdchenfussball

FC MELS - Aufbruchstimmung im regionalen Frauenfussball / Bericht Sarganserländer 20. März 2018 / PDF

 

Der Fussballclub Mels konnte in den letzten Jahren einen stetigen Zuwachs bei den Mädchen verzeichnen. Momentan sind rund 30 Girls mit Jahrgang 2003 bis 2010 in den verschiedenen Juniorenmannschaften aktiv.

Diese positive Entwicklung hat die Verantwortlichen dazu bewogen, ab der Saison 2018/19 wieder mit einer eigenständigen Mädchenmannschaft (Jahrgang 2004 / 2005) an der Meisterschaft teilzunehmen. Die Nachbarvereine wurden ebenfalls eingeladen und aufgrund der Rückmeldungen ist der Mannschaftsbestand bereits nahezu komplett. Mit dem Fussballclub Flums, welcher ebenfalls eine Juniorenmannschaft mit älteren Mädchen und eine Frauenmannschaft betreibt, steht man in Kontakt um allfällige Synergien für die gemeinsame Entwicklung des Frauenfussballs in der Region zu nutzen. 

Es entspricht der Melser Ausbildungsphilosophie, dass die Mädchen frühestens ab der Stufe C-Juniorinnen selbständig und stufengerecht an die Anforderungen im aktiven Frauenfussball herangeführt werden. Für die fussballerische Entwicklung der jüngeren Meitli (2006 - 2010) wird es jedoch nach wie vor als sinnvoll erachtet, dass sie so lange wie möglich mit den gleichalterigen Knaben bei ihren Stammvereinen mitspielen. Erfahrungsgemäss können die Mädchen in diesem Alter mit den Jungs zusammen am meisten profitieren und Fortschritte erzielen.

Für die neue Mannschaft konnte mit Tanja Schwegler eine langjährige und fachkundige Trainerin (C-Diplom) mit grosser Erfahrung im Frauenfussball gewonnen werden. Ebenfalls grosse Fussballerfahrung bringt der Co-Trainer Urs Tanner mit. Das Engagement des Sarganser Urgesteins zeigt, dass unabhängig von der Vereinszugehörigkeit ein gemeinsames Interesse besteht, den Frauenfussball in der Region zu fördern. Dieses Vorhaben wird auch durch die beiden einheimischen ehemaligen Spitzenfussballerinnen Barbara Schlegel und Sonya Good-Schnider unterstützt, welche auch bereit sind ihr breites Fussballwissen den jungen Fussballerinnen weiterzugeben. Ebenfalls stehen sie bei Bedarf für die Weiterentwicklung der Mädchenabteilung zur Verfügung.